Die beste Art Gesichtsmaske für jeden Hauttyp

Die beste Art Gesichtsmaske für jeden Hauttyp

Einst wurden sie als gelegentlicher Luxus betrachtet, jetzt sind Masken ein essenzieller Schritt in unserer Hautpflege-Routine. „Gesichtsmasken haben eine sehr lange Geschichte,“ sagt Dendy Engelman, Facharzt und dermatologischer Chirurg bei Manhattan Dermatology and Cosmetic Surgery. „In mancherlei Hinsicht sind wir einen weiten Weg gegangen seit den Gesichtsmasken unserer Vorfahren aber die Endziele sind unverändert geblieben. Masken werden verwendet, um Haut zu schützen und zu verbessern.“

Sie erinnern sich wahrscheinlich daran, die gute alte Queen Helene’s Mint Julep Maske zu verwenden, um lästige Pickel in Ihrer Teenager-Zeit loszuwerden.

Aber heutige Masken sind total next-level: Baumwoll-Tücher, Hydrogel-Formeln, Peelings, Schlafmasken und Einweg-Peeling-Pods haben nicht nur die Art verändert wie wir über Masken denken – sie haben auch mehrere Anwendungsmöglichkeiten, um so ziemlich jedes Hautproblem zu behandeln.

Da so viele verschiedene den Markt überfluten, wie entscheiden Sie sich, welche die beste für Sie ist? „Es geht in Wirklichkeit um die Formel und [es] ist sehr wichtig, die Anweisungen zu befolgen, um das meiste aus der Maske herauszuholen, die Sie verwenden,“ sagt Doris Day, Fachärztin für Dermatologie und Autor von „Forget the Facelift“.

Hier zeigen wir Ihnen wie die beliebtesten Typen von Masken funktionieren und für welchen Hauttyp sie perfekt sind, was Ihren nächsten Trip zu Sephora sehr viel einfacher macht.